ACHTUNG Terminverschiebung Die Lichterfahrt zur Sommersonnwendfeier wird einen Tag vorverlegt vom 23.06. auf Freitag, den 22.06.

Bonita

Die BONITA (Fairwind II) ist eine klassische Mittelbudget-Segelyacht der 80er Jahre.

Als S-Spanter mit gemäßigtem Langkiel und vorbalanciertem Ruder ist der Rumpf ein typischer Vertreter der Sportsegler der 80er Jahre. Dafür spricht auch der markant positive Heckspiegel. Das Boot ist 7/8 Sloop getakelt, wobei das Focksegel an einem Kutterbaum parallel mit dem Großbaum über eine Schot geführt wird.

Das Modell ist gemessen am Kielballast leicht „übertakelt“ und somit eher ein „Leichtwindsegler“. Sie ist recht agil zu segeln und stellt für ein optimales Fahrverhalten hohe Anforderungen an die Segeltrimmung. Insbesondere im Modellboothafen – der nur durch die konservative Kielform der Bonita mit nur 30 cm Tiefgang überhaupt befahrbar ist – machen nördliche Winde durch den Kappeffekt der Kaimauer Segelmanöver besonders anspruchsvoll. Bei schwachen westlichen Winden hilft der eingebaute Motorantrieb hingegen gerne aus dem Windschatten im Hafen.

Dieses Modell ist ein RTR der „Meter-Klasse“ von Kyosho. Der Rumpf besteht aus ABS und wurde nachträglich mit einem „Hilfsmotor“ ausgestattet. Die Schot wird durch einen speziellen Schotservo gesteuert (Rarität– keine Winde!).

Der Maßstab des Modells beträgt 1:10, die Länge 940 mm, die Breite 200 mm, die Höhe über Unterkante Kiel 1300 mm und die Verdrängung 6,7 Kg.

Erstwasserung war 1990, eine Sanierung und die Motorisierung fand 2012 durch Frank Hoffmann statt.

  • Bonita02
  • Bonita03
  • Bonita04